Festplattenlager

  • Überblick +


    Es gibt prinzipiell zwei Arten von Festplattenlagern, und zwar die, die auf Standardkugellagern basieren, und jene, die auf hydrodynamischen Gleitlagern basieren.

    Die Form, der Radius und die Oberflächengüte der Spuren sind kritisch für die Betriebsleistung und Rauschkurven der Lager. Taylor Hobson hat eine Reihe von Form Talysurf Systemen, die für die Messung der Form und Eigenschaften der Oberflächengüte von Festplattenlagern geeignet sind.

    Hydrodynamische Gleitlager

    In hydrodynamischen Gleitlagern wird die Lagerfunktion von einer Schmiermittelschicht kleiner eines Zehntels der Dicke eines menschlichen Haares übernommen. Der vom Lager unterstütze Läufer schwimmt im Wesentlichen um die Welle herum.

    Die Eliminierung von Metall zu Metall Kontakt in hydrodynamischen Gleitlagern eliminiert nicht reproduzierbaren Lauf aufgrund Oberflächenmängeln. Dies ermöglicht es, den Spurabstand zu reduzieren und die Spuren pro Zentimeter auf der Festplatte zu erhöhen.

    Die Kontrolle der Oberflächengüte, des Unrunds und der Welligkeit ist kritisch für die Leistung von hydrodynamischen Gleitlagern. Es gibt auch typische Rillen, die in der Welle und dem Läufer von hydrodynamischen Gleitlagern verarbeitet sind und die Bildung einer stabilen Schmierschicht fördern. Durch die Kooperation mit Herstellern hat Taylor Hobson ein besonderes Analysewerkzeug zur Analyse der Form und des Verhältnisses der Rillen auf hydrodynamischen Gleitlagern entwickelt.

  • Broschüren +

    Keine Broschüren gefunden
  • Anwendungen +

    Keine Applikationsberichte gefunden