Tonnenlager

  • Überblick +


    Die meisten Tonnenlager haben eine Außenrollbahn, die ein Anteil einer Kugel ist und daher sind sie intern selbstfluchtend. Jede Rolle hat eine gekrümmte Form bei den rechten Winkeln zur Richtung der Drehung, die sich relativ nah den inneren und äußeren Laufbahnen anpasst. Dies gibt diesem Lager die Möglichkeit, hohe Radialbelastungen zu tragen. Anwendungen für diese Lager beinhalten schwere Unterstützungsrollen, Schifflängsschneidvorrichtungen und Steuerwellen, Wälzmühlen und Schleifmaschinen.

    Die Oberflächengüte der Spuren und Wälzkörper ist kritisch für die Betriebsleistung und Geräuschkurven dieser Lager. Taylor Hobson hat eine Reihe von Form Talysurf Systemen, die für die Messung der Eigenschaften der Oberflächengüte von Tonnenlagern geeignet sind. Klicken Sie den Link unten für weitere Details.

    Ebenfalls von kritischer Wichtigkeit ist das Unrund und die Welligkeit  der Spuren und Wälzkörper. Üblicherweise werden diese Eigenschaften mit Unrundwerkzeugen gemessen; klicken Sie auf den Link unten für weitere Details.

    Nebst Oberflächenstruktur und Form gibt es eine Anforderung, eine hohe Zahl geometrischer Eigenschaften, die den äußeren Spurradius und die Flanschwinkel beinhalten, zu messen und zu analysieren. Üblicherweise haben die Spuren und Wälzkörper definierte Radien, die die Bildung von Spitzenbelastungen an ihren Flanken minimieren und die Kapazität zur Radialbelastung verbessern. Diese Eigenschaften können mit spezieller geometrischer Software von Taylor Hobson Ltd. analysiert werden.

  • Broschüren +

    Keine Broschüren gefunden
  • Anwendungen +

    Keine Applikationsberichte gefunden