Our website uses cookies to deliver to you the best possible experience.

If you continue to browse the site, we will assume that you are happy to receive cookies from the Taylor Hobson website. To learn more about Cookies click here.

DKD/DAkkS und UKAS Kalibrierlabor

DKD/DAkkS-Kalibrierung

Kalibrierlabor DKD-DAkkS D-K-15032-02 Taylor Hobson, Wiesbaden

Das Taylor Hobson DKD-Kalibrierlabor in Wiesbaden ist seit 1997 akkreditiert für die Kalibrierung von Bezugsnormalen für Oberflächenrauheit sowie Form und Lage. Als Besonderheit ist seit 2007 ist die Kalibrierung von superfeinen Raunormalen auf DKD-Basis möglich.

Das Taylor Hobson DKD-DAkkS-Kalibrierlabor D-K-15032 in Wiesbaden wurde im Juni 2012 erfolgreich als DAkkS-DKD-Labor begutachtet.

Das Spektrum der möglichen Kalibrierungen umfasst

  • Raunormale
  • Superfeine Raunormale
  • Geometrienormale
  • Tiefeneinstellnormale
  • Tastschnittgeräte vor Ort oder im Labor
  • Rundheitsverkörperungen (Kugeln, Glashemisphären)
  • Verstärkungsnormale (Flicks)
  • Prüfzylinder
  • andere Rundheits- oder Geradheitsverkörperungen

 

 

 

 

 

Kalibrierlabor 

 

 

 

 



Rundheit

Um die Spezifikation und Kalibrierung von Rundheitsmessgeräten überprüfen zu können, setzt man eine hochpräzise Glashalbkugel ein.

Das hierbei erstellte Zertifikat enthält einen Polarschrieb, auf dem akkurat jede Formabweichung der Glashalbkugel zu einem idealen Kreis grafisch dargestellt wird. Dadurch wird es dem Anwender erleichtert, die erhaltenen Messergebnisse seines Talyronds mit dem kalibrierten Wert zu vergleichen.

 


Geradheit/Parallelität

Die erzielbare Genauigkeit bei einer Geradheits- oder Zylinderformmessung kann mittels eines Präzisionszylinders überprüft werden.

Diese Prüfzylinder werden kalibriert, so dass der Fehler des Zylinders ermittelt und dargestellt wird. Auch hier kann dann das am Gerät des Anwenders erhaltene Messergebnis mit dem kalibrierten Profil verglichen werden.

 


Rauheit

Unser DKD Labor ist in der Lage, alle gängigen deutschen Parameter zu kalibrieren.

Die Messunsicherheiten für Kalibrierungen sind in vielen Fällen die kleinsten, welche auf DKD-Basis realisierbar sind.

Eine hochpräzise Kalibrierkugel wird eingesetzt, um die Systeme aus unserer Form Talysurf Geräteserie zu kalibrieren. Ihr Radius, die Rundheitsabweichung und die Oberflächenparameter werden kalibriert, um ein hochgenaues Multifunktions-Standard zu erhalten.

Natürlich kann man diese Kalibrierkugel dann auch als Vergleichsnormal einsetzen, um zu überprüfen, ob die Genauigkeit des Form Talysurf eingehalten wird.

Akkreditierungsumfang des Kalibrierlabors DKD-DAkkS D-K-15032-02 Taylor Hobson, Wiesbaden

Zu weiteren Fragen und Wünschen wenden Sie sich bitte an 0611 / 97 30 40 oder taylor.hobson@ametek.de


UKAS Kalibrierlabor Taylor Hobson Leicester

Ursprünglich als Labor des British Calibration Service (BCS) in 1966 geründet,wurde es durch die Vereinigung mit NATLAS , dem National Testing Laboratories in 1985 zum NAMAS Labor, dem National Measurement Accreditation Service. Inzwischen arbeitet es unter dem international anerkannten Namen United Kingdom Accreditation Service (UKAS).

UKAS arbeitet in Übereisntimmung mit den Europäischen Normen EN 45001, ISO/IEC Guide 25, und den relevanten Teilen der BS EN ISO 9000 Serie, die alle 2002 durch die internationale Norm ISO/IEC 17025 ersetzt wurden.

Das Taylor Hobson UKAS Labor hat seine Akkreditierung im Februar 2002 zur ISO 17025 umgestellt, das Test-Labora folgte dann im Januar 2004. Im September 2007 ist das labor dann in den neuen Reinraum der Klasse 10 und 4 umgezogen.

UKAS ist Unterzeichner der multilateralen Übereinkommen der European co-operation for Accreditation (EA) und der International Laboratory Accreditation Cooperation (ILAC) zur gegenseitigen Anerkennung der Kalibrierscheine. Die weiteren Unterzeichner innerhalb und außerhalb Europas sind den Internetseiten von EA (www.european-accreditation.org) und ILAC (www.ilac.org) zu entnehmen.


Rundheit

Um die Spezifikation und Kalibrierung von Rundheitsmessgeräten überprüfen zu können, setzt man eine hochpräzise Glashalbkugel ein.

Das hierbei erstellte Zertifikat enthält einen Polarschrieb, auf dem akkurat jede Formabweichung der Glashalbkugel zu einem idealen Kreis grafisch dargestellt wird.

Dadurch wird es dem Anwender erleichtert, die erhaltenen Messergebnisse seines Talyronds mit dem kalibrierten Wert zu vergleichen.

Durch das Fehlertrennverfahren kann die Kalibrierung mit einer Auflösung vin 1 Nanometer und einer Messunsicherheit von 5 Nanometern durchgeführt werden.


Rauheit

Das UKAS Labor ist in der Lage alle verfügbaren Rauheitsparameter, auch deutsche und französische Parameter, zu kalibrieren.

Die Raunormale werden mit einer Messunsicherheit für den Parameter Ra von ± 2% + 0.004 µm kalibriert. Die entspricht der kleinst-möglichen,auf UKAS-Niveau erreichbaren Unsicherheit außerhalb des National Physical Laboratory (NPL).
Eine hochpräzise Kalibrierlabor wird eingesetzt, um die Systeme aus unserer Form Talysurf Geräteserie zu kalibrieren. Ihr Radius, die Rundheitsabweichung und die Oberflächenparameter werden kalibriert, um ein hochgenaues Multifunktions-Standard zu erhalten.

Natürlich kann man diese Kalibrierkugel dann auch als Vergleichsnormal einsetzen, um zu überprüfen, ob die Genauigkeit des Form Talysurf eingehalten wird.


Geradheit

Die erzielbare Genauigkeit bei einer Geradheits- oder Zylinderformmessung kann mittels eines Präzisionszylinders überprüft werden.

Diese Prüfzylinder werden kalibriert, so dass der Fehler des Zylinders ermittelt und dargestellt wird. Auch hier kann dann das am Gerät des Anwenders erhaltene Messergebnis mit dem kalibrierten Profil verglichen werden.


Durchmesser und Länge

Das Labor ist für die Kalibrierung von Kugeln, Ringen, Dornen und Längenmäßstäben akkreditiert. Durch Temperaturkompensation und spezielle Auswertemethoden kann eine Messunsicherheit von ± 0.5 µm erreicht werden.


Polygone, Prismen und Winkelnormale

Die Winkelmessung erfolgt über einen hochgenauen Indextisch oder die Erzeugung eines bekannten Winkels mittels einem Präzisions-Sinuslineal ( Winkelgenerator) oder einem Drehtisch.

Der Indextisch wird in Kombination mit einem Autokollimator zur Kalibrierung von Polygonen, Prismen und Winkelnormalen verwendet. Die erfassten Abweichungen werden tabellarisch im Zertifikat aufgeführt und können beim späteren Einsatz des Normals kompensiert werden.


Autokollimatoren

Ein kleiner Winkel-Generator der als Gemeinschaftsprojekt zwischen Taylor Hobson und NPL entwicklet wurde, wird gemeinsam mit kalibrierten Endmaßen zur Kalibrierung von Autokollimatoren verwendet. Progressive und periodische Abweichungen werden erfasst und zertifiziert und können bei der späteren Messung kompesniert werden.


Klinometer und Neigungsmessgeräte

Rahmenrichtwaagen , Klinometer und elektronische Neigungsmessgeräte werden mit are calibrated using sophisticated sine lever techniques . A Talyvel electronic level is calibrated using a Taylor Hobson small angle generator , and the user benefits from the ability to compensate for known errors when using the instrument.


Fluchtfernrohre und Kollimatoren

The line of sight and displacement errors of a Micro Alignment Telescope are assessed using an optical wedge and fixed and variable focus collimators . Deviations are recorded on the UKAS certificate , providing the means for more accurate measurement. 
Micrometer and focussing accuracies are also verified using traceably calibrated scales and artifacts.


Ebenheit

Plangläser und Geradheitsnormale werden mit einem Weißlichtinterferometer mit den kleinstmöglichen Unsicherheiten kalibriert. Vor-Ort können Granitplatten mit Hilfe des Talyvel Neigungsmessgerätes kalibriert werden.

Index und Rotary Tische

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Kalibrierung werden verschiedene Methoden verwendet. Erreichbare Messunsicherheiten können bis zu ± 0.3 Bogensekunden erreichen. 

Erreichbare Messunsicherheit
Rundheit± 0.005 um
Rauheit 2% + 0.004 um
Stufenhöhe 0.004 um
Geradheit 0.10 um
Durchmesser und Länge 0.5 um
Polygone, Prismen und Winkelnormale 0.5 seconds of arc
Autokollimatoren 0.5 seconds of arc
Klinometer 1.0 seconds of arc
Block Levels 2.0 seconds of arc
Elektronische Neigungsmessgerätes 1.0 seconds of arc
Fluchtfernrohre 2.0 seconds (Infinity) and 10.0m (Line of Sight)
Kollimatoren 1.0 seconds of arc
Plangläser 0.05 um
Tischplatten 1.5 + (0.8 X Diagonal in meters)
Rotary Tische 1.0 seconds of arc
Index Tische 0.3 seconds of arc
 Download Overview  Mehr Informationen