Skip to content

Was ist Zylindrizität und warum wird sie gemessen?

Zylindrizitätswerte werden bei der Messung von Bauteilen immer wichtiger, insbesondere bei der Verbesserung der Effizienz und Wirtschaftlichkeit von Systemen. Besonders zu nennen ist hier die Kraftfahrzeug-Kraftstoffeinspritzung, bei der die Nachfrage nach höherer Wirtschaftlichkeit eine gesteigerte Präzision der Komponenten notwendig macht.

Es gibt viele Möglichkeiten, die Zylindrizität eines Prüfteils zu definieren. Ein gutes Beispiel ist das Minimale-Zone-Analyseverfahren. Dieses kann als die radiale Unterteilung von 2 koaxialen Zylindern beschrieben werden, die auf der gesamten zu prüfenden Oberfläche so angepasst werden, dass ihre radiale Differenz minimal ist.


Für Prüfzwecke kann bei der Auswertung der Zylindrizität eine Toleranz angegeben werden, die im obigen Fall beispielsweise als „die Oberfläche des Prüfteils zwischen 2 koaxialen Zylinderflächen mit einem radialen Abstand innerhalb der angegebenen Toleranz“ beschrieben werden kann.