Skip to content

Welche Messlänge sollte ich verwenden?

Die Messlänge wird durch den numerischen Wert des Cutoffs bestimmt, der sich selbst aus der Art der zu prüfenden Oberfläche ergibt.

Typischerweise besteht eine Messlänge aus der 6- bis 7-fachen Verfahrstrecke des ausgewählten Cutoff-Werts. Zum Beispiel sind 7 Cutoffs von 0,8 mm = 5,6 mm. Je nach Filtertyp und den für die Bewertung verbleibenden Cutoffs werden ein oder zwei Cutoffs entfernt. Nur diese werden für die Messung der Rauheit herangezogen.

Für die Messung von Welligkeiten oder Primärprofilen wird die Datenlänge je nach Anwendung und Beschaffenheit der Oberfläche gewählt. Im Allgemeinen muss die Datenlänge für eine reelle Darstellung der Oberflächenstruktur ausreichend sein.